Wohlgelegen

zukunft am neckar

Wohlgelegen

zukunft am neckar

Wohlgelegen

zukunft am neckar

Das Konzept „Zukunftspark Wohlgelegen“

Unter dem Slogan „wohlgelegen – Zukunft am Neckar“ entwickelt die Stadtsiedlung Heilbronn und ihre Tochtergesellschaft wtz Heilbronn GmbH  in enger Abstimmung mit der Stadt Heilbronn seit Herbst 2009 höchst erfolgreich einen in Süddeutschland einzigartigen Technologiepark. Zielgruppe sind Unternehmen, die in Zukunftsbranchen und Querschnittstechnologien wie Life Science, Informationstechnologie, Umwelttechnologie oder „Industrie 4.0“ tätig sind sowie wissensbasierte Dienstleister, Forschungsinstitute und Anbieter von hochqualifizierten Weiterbildungsmodulen. Wichtigster strategischer Partner und Initiator des Technologieparks ist der Zukunftsfonds Heilbronn, einer der größten privaten Beteiligungsgesellschaften in Deutschland und eng in der Region verwurzelt. Der Zukunftspark Wohlgelegen liegt in direkter Nachbarschaft zum künftigen Gelände der Bundesgartenschau 2019 und dem neuen Stadtquartier Neckarbogen.

Das Wissenschafts- und Technologiezentrum (WTZ)

Weithin sichtbares Symbol für den Zukunftspark ist das WTZ III, ein markanter Büroturm, gut erkennbar an dem orangefarbenen Wohlgelegen-W in rund 60 Meter Höhe. Das Herzstück des Zukunftsparks beinhaltet neun Büroetagen und das wtz-Tagungszentrum mit modernster Konferenztechnik. Das Restaurant KULT und das gehobene Restaurant Magnifico, das einen spektakulären Blick auf das BUGA-Gelände bietet, vervollständigen das Angebot in diesem architektonischen Highlight.

Förderung durch die Europäische Union und das Land Baden-Württemberg

Das aus insgesamt drei Gebäuden bestehende Wissenschafts- und Technologiezentrum (WTZ) im Zukunftspark Wohlgelegen ist ein Fördervorhaben der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg aus dem Programm (RWB-EFRE). Insgesamt flossen rund 9,2 Millionen Euro von der EU und dem Land in dieses Projekt, das damit in der Förderperiode 2007 bis 2013 das größte Einzelvorhaben in Baden-Württemberg war. Zuwendungsempfängerin war die Stadt Heilbronn, Projektgesellschaft ist die eigens gegründete wtz Heilbronn GmbH. Fachlich zuständiges Ministerium ist das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg, Verwaltungsbehörde das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Weitere Infos finden Sie auf der Seite der Europäischen Union.

Der Mehrwert für Unternehmen

Der Zukunftspark Wohlgelegen bündelt hochinnovative Unternehmen und Institutionen an einem städtebaulich repräsentativen Standort in direkter Nachbarschaft zum neu entstehenden Stadtquartier „Neckarbogen“. Die Heilbronner Innenstadt und die Autobahn A 6 bzw. das Weinsberger Kreuz sind nur wenige Minuten entfernt. Gleichzeitig bietet der Zukunftspark durch das umfassende Facility-Management der Stadtsiedlung Heilbronn bzw. deren Projektgesellschaft wtz Heilbronn GmbH flexible Erweiterungsmöglichkeiten und eine hochwertige Infrastruktur (u. a. Glasfaser, VDSL 50, Parkhaus). Der Zukunftspark Wohlgelegen schreibt damit die Erfolgsgeschichte der Innovationsfabrik Heilbronn fort, die Unternehmen während der Gründungsphase begleitet und unterstützt.

Der Standort Heilbronn

Heilbronn, das Oberzentrum der „Region der Weltmarktführer“ Heilbronn-Franken, ist eine Stadt mit vielen Facetten. Unternehmen am Standort Heilbronn profitieren von der verkehrsgünstigen Lage und der wirtschaftlichen Stärke des gesamten Umfelds. Weltfirmen wie AUDI (mit der in Heilbronn produzierenden quattro GmbH), Daimler, BASF, Bosch, Porsche und die Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) sind hier ansässig. Innerhalb einer Autosunde sind die internationalen Flughäfen Stuttgart und Frankfurt a.M. erreichbar sowie die klassischen Uni-Städten Mannheim, Heidelberg, Karlsruhe und Stuttgart. Bemerkenswert ist zudem die sehr positive Entwicklung des Hochschulstandorts Heilbronn, speziell am Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung.

Kontakt/Ansprechpartner

Mietanfragen
Veranstaltungen
Wirtschaftsförderung in Heilbronn